facebook twitter youtube
     

Der Pflaum Verlag wurde 1919 durch Richard Pflaum in München gegründet und hat sich zum führenden Fachverlag für Naturheilkunde, Physiotherapie und Lichttechnik entwickelt. Das Verlagsprogramm umfasst Fachzeitschriften, Fachbücher, Portale und Fanpages für die entsprechenden Berufsgruppen.

Nach Richard Pflaum, Elfriede Meckel-Pflaum und Beda Bohinger ist Edith Laubner die Verlegerin. Seit September 2013 ist ihre Tochter Agnes Hey im Verlag, in Vorbereitung auf ihre Rolle als Verlegerin in der fünften Generation.

Pflaum Verlag
 

Naturheilkunde

Physiotherapie

Training

Lichttechnik

 
 

14.7.2017

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen

 

Weitere Informationen ...


8.5.2017

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen

 

Weitere Informationen ...


27.4.2017

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen

 

Weitere Informationen ...


24.3.2017

Zur Unterstützung unseres Teams suchen wir zum nächstmöglichen Termin einen

 

Weitere Informationen ...


15.03.2016

Wir sind am Start!

Das neue Magazin „Leistungslust - die Fachzeitschrift für Sport- und Fitness-Trainer“ startet am 7. April 2016 in den Handel.   

Die Fachzeitschrift richtet sich in erster Linie an Sport- und Fitness-Trainer, aber auch an Personal-Trainer, Fitnessstudio-Betreiber, Sport- und Fitnesskaufleute, Sportartikelhersteller, Vertrieb sowie Sportwissenschaftler und Sportmediziner. Darüber hinaus bietet die unabhängige und verbandsneutrale Leistungslust jedem Fitnessfan in Fachartikeln, Interviews, Berichten, Reportagen und Insidernews praxisnahe, aktuelle, umfassende und kritische Information. Die Inhalte der Leistungslust werden in einer eng verzahnten Zusammenarbeit zwischen der Redaktion und einem festen, hochkarätig besetzten Fachbeirat aus Trainern, Spitzensportlern, Physiotherapeuten, Ärzten und Wissenschaftlern entwickelt und umgesetzt.  

„Auf der Basis unseres langjährigen Fachwissens und großen Netzwerks bündeln wir mit der Leistungslust Know-how und nutzen wertvolle Synergien. Mit einem hohen Qualitätsanspruch an Inhalte, bieten wir einer wichtigen Zielgruppe ein echtes Nutzenerlebnis sowie kompakte Fachinformation. Die Vernetzung unserer Fachkompetenz aus Wissenschaft und Gesundheitswesen - unser Fachmagazin für Physiotherapeuten „pt“ ist langjähriger Marktführer - mit dem fundierten Wissen unserer Partner aus dem Fitnessmarkt, macht die Leistungslust zum verlässlichen und handfesten Begleiter für Fitnessinteressierte“, so Agnes Hartmann und Nils-Peter Hey, Herausgeber der Leistungslust.  

Mehr unter: www.leistungslust.de 


7. Dezember 2015

Verlagsleiter Michael Dietl (48) verließ Ende November nach 21 Jahren den Pflaum Verlag. Als Berater bleibt er mindestens bis Mitte 2016 an Bord.

„Man soll gehen, wenn es am Schönsten ist. Nach 21 Jahren und 3 Verleger-Generationen habe ich alles mitgemacht: Freud, Leid, große Erfolge und tiefe Einschnitte. Für die Gestaltung der nächsten 20 Jahre ist in den letzten Monaten der Wunsch in mir gereift, etwas Anderes auszuprobieren und kennenzulernen, eine neue berufliche Herausforderung eben“, so Dietl.

Als seinen größten Erfolg der letzten 3 Jahre sieht er den Aufbau der Social Media-Aktivitäten des Verlags. Die drei Fach-Fanpages haben eine Reichweite von knapp 100.000 Personen mit einer überdurchschnittlichen Aktivitätsrate.

„Mike Dietl hat mir seinen Erfahrungsschatz weitergegeben und übergibt ein gut bestelltes Feld“, betont Geschäftsführerin Agnes Hartmann. Verlegerin Edith Laubner ergänzt: „Michael Dietl hat den Verlag stets sehr loyal mit viel Umsicht geführt und maßgeblich Anteil daran, dass der Pflaum Verlag nach wie vor unabhängig ist. Dafür danken wir ihm und wünschen alles Gute für seine Zukunft“.


1. Juli 2015

50 Jahre für den Pflaum Verlag

Luba Lawor und Christine Seiler feierten heute jeweils ihr 25-jähriges Dienstjubiläum.

Luba Lawor startete im Kundenservice der Vertriebsabteilung, bevor sie 1999 in die neugegründete Internetabteilung wechselte. Heute ist sie als Content-Managerin vor allem für die Aufbereitung der Inhalte auf den Portalen verantwortlich. Christine Seiler begann ihre Karriere im Sekretariat der Kaufmännischen Leitung, bevor sie in die Anzeigenabteilung ging. 2002 wurde sie Assistentin der Anzeigenleitung, 2010 übernahm sie dort die Gruppenleitung und seit August 2012 ist sie Anzeigenleiterin der Marken pt und N.

Geschäftsführerin Agnes Hartmann und Verlagsleiter Michael Dietl gratulierten sehr herzlich und bedankten sich bei ihnen.

 


 

10. Juni 2015

N_Chefredakteur gesucht

Im Juni-Editorial der Naturheilpraxis informiert Verlagsleiter Michael Dietl, der nachdem Karl F. Liebau nach 30-jähriger Chefredakteurstätigkeit im Dezember 2013 in den wohlverdienten Ruhestand gegangen war, die verantwortliche Redaktionsleitung als „Chefsache“ übernommen hat, dass für den Verlag nun die Zeit gekommen ist, wo die Zeitschrift eine neue Chefredakteurspersönlichkeit bekommen soll.

Zum nächstmöglichen Termin sucht der Pflaum Verlag zur Leitung des Redaktions- und Autorenteams den Chefredakteur (m/w) und zur Weiterentwicklung der Marke „Naturheilpraxis“ einen Medien/Produktmanager (m/w).

Editorial Naturheilpraxis 6/2015
Stellenausschreibung Chefredakteur
Stellenausschreibung Medien/Produktmanager


13. Januar 2015

Dafür stehen wir …

Anzeigenkampagne des VDZ „Bekenntnis zur Pressefreiheit"


2. Januar 2015

pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten ab sofort politisch unabhängig und verbandsneutral

Die Redaktion der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten bearbeitet jetzt auch berufs- und gesundheitspolitische Themen, und zwar politisch unabhängig und verbandsneutral. Mit den beiden neuen Rubriken BERUF und GESUNDHEITSSYSTEM ist die Themenpalette der Fachzeitschrift jetzt komplett.

Der Anlass ist: Die Organschaft für den Deutschen Verband für Physiotherapie (ZVK) e.V. endete im Dezember 2014. Bisher informierte der Verband aus seiner Sicht über dieses Themenfeld im Verbandsjournal, das ab der Januar-Ausgabe dem Heft nicht mehr beigelegt wird.

Die vielen positiven Rückmeldungen zum Portal für Physiotherapeuten www.physiotherapeuten.de, die facebook-Seite physiotherapeuten.de und der YouTube-Kanal - gerade auf dem berufs- und gesundheitspolitischen Themenfeld - haben gezeigt, wie groß hier der Informations- und Austauschbedarf im Berufsstand ist. So bietet der Pflaum Verlag ein vollständiges mediales Programm in der Physiotherapie an, inhaltlich verantwortet und gestaltet durch den pt_Chefredakteur Frank Aschoff. Ziel ist es, die Berufsgruppe zu den rasanten Entwicklungen und brisanten Themen dieser Tage auf dem Laufenden zu halten: hochaktuell und interaktiv, gedruckt und online.

 


11. Dezember 2014

Neue Mitarbeiterin im Pflaum Verlag

„Ja ist denn heut’ schon Weihnachten“ freuen sich Geschäftsführerin Agnes Hartmann (Foto rechts) und Verlagsleiter Michael Dietl (Foto links) über Jennifer Teichert (Foto Mitte), die beide seit dem 1.12.2014 als Assistentin der Geschäftsleitung im Pflaum Verlag unterstützt. Die gelernte Kauffrau für Dialogmarketing hat im Juni dieses Jahres das berufsbegleitende Praxis-Studium „Kommunikation“ an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing (BAW) als Kommunikationswirtin erfolgreich abgeschlossen.

 


12. November 2014

Unser pt_film anlässlich der MEDICA 2014






20. Oktober 2014

Mediadaten 2015

Die neugestalteten Mediadaten 2015 stehen ab sofort online zur Verfügung.

Naturheilpraxis mit Naturmedizin
pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten
LICHT

Ad Specials


29. September 2014

Pflaum Verlag mit neuer Geschäftsführerin

Verlegerin Edith Laubner hat ihre Tochter Agnes Hartmann, Jahrgang 1987, zum 1. Oktober 2014 zur Geschäftsführerin berufen. Die Maschinenbauingeneurin startete vor einem Jahr mit der Einarbeitung im Verlag und studiert berufsbegleitend Medien-Marketing an der Bayerischen Akademie für Werbung und Marketing.

„Dies ist ein wichtiger Schritt im Rahmen der innerfamilären Nachfolge“ freut sich Verlagsleiter Michael Dietl, dem gleichzeitig Einzelprokura übertragen wurde, und mit dem Agnes Hartmann künftig die Verlagsgeschäfte gemeinsam leitet, nachdem sich ihre Mutter Edith Laubner sukzessive aus dem Tagesgeschäft zurückziehen wird.

Herzlichen Glückwunsch!

 


4. August 2014

20 Tausend pt_Fans

Nach dem 30-Tausend-Fan Erfolg von "naturheilpraxis.de" auf Facebook vor einem Monat ist es dem Pflaum Verlag nun gelungen, auf "physiotherapeuten.de " eine Fachcommunity für Physiotherapie mit 20 Tausend Fans aufzubauen.
Frank Aschoff, pt_Chefredakteur und Programmplaner Physiotherapie des Pflaum Verlags drückt den Erfolg seiner Fanpage sehr schön aus:   
"Facebook begleitet inzwischen jeden Tag meine Arbeit und die meiner Kollegen in der pt_Redaktion. Es ist unglaublich spannend und für unsere Arbeit bereichernd, auf so eine direkte und schnelle Art mit dieser Community aus Physiotherapeuten und anderen "Bewegungsexperten" vernetzt zu sein. Das eine ist der Input, den wir als Redaktion geben: sehr interessant, wie auf welches Thema reagiert wird und wie diese Reaktion wieder davon abhängt, auf welche Weise das Thema gebracht wird. Das andere ist: Für uns als Redaktion ist facebook längst eine riesige inhaltliche "Fundgrube" geworden. Wir können weltweit und schnell am Ball bleiben, bei allen wichtigen Physiotherapie-News. Von Anfang an war es mir wichtig, dass es eine Fachcommunitiy wird - umso mehr freuen ich und meine Redaktionskollegen uns über die hohe Aktivität der „Bodyworker" und jetzt auch über die 20.000 Fans! Unglaublich, eine richtige Kleinstadt bzw. jetzt „Mittelstadt“."

Verlagsleiter Michael Dietl, der vor zwei Jahren Social Media im Verlag eingeführt und gemeinsam mit Andreas Watzinger, Leiter Digitale Medien, umgesetzt hat, freut sich über diesen Erfolg und gratuliert Frank Aschoff und seinem gesamten pt_Team. "Der Content auf dieser Seite ist bemerkenswert und die Bandbreite und Mischung der Posts genial oder "#genauperfekt", wie ein Fan kommentierte!" 


1. August 2014

25 Jahre für den Pflaum Verlag

Christine Sigl feierte heute ihr 25-jähriges Dienstjubiläum. Verlegerin Edith Laubner und Verlagsleiter Michael Dietl gratulierten sehr herzlich und bedankten sich bei ihr. 

Gleich nach ihrer Ausbildung begann die Landshuterin als Mitarbeiterin in der Debitorenbuchhaltung des Pflaum Verlags, heute ist sie für die komplette Finanzbuchhaltung zuständig.

Mit den Worten "Man sieht es uns beiden wirklich nicht an!" überbrachte Michael Dietl die Glückwünsche, der mit ihr gemeinsam genau vor 25 Jahren im Verlag startete, damals noch als Werkstudent. 


8. Juli 2014

30 Tausend Naturheilpraxis-Fans

"Pflaum Verlag goes Social Media" hieß es vor genau zwei Jahren: Pflaum startete mit seinen Objekt-Portalen auf Facebook und hat inzwischen insgesamt 75 Tausend Fans. Dabei ist die N_Fanpage die Größte: naturheilpraxis.de hat heute die 30 Tausendste "Gefällt mir"-Angabe erhalten. Ziel und Leitbild der Fanpage ist nach wie vor, das Image des Berufsstandes der Heilpraktiker in der Öffentlichkeit zu stärken, die Heilpraktiker untereinander, aber auch die naturheilkundlich Interessierten miteinander zu vernetzen - alles auf hohem Niveau mit dem Qualitätsanspruch eines Fachverlages. Dafür sorgt Heilpraktiker Christian Reichard aus der Naturheilpraxis Online-Redaktion.

Verlagsleiter Michael Dietl, Leiter Digitale Medien Andreas Watzinger und das gesamte N_Team freuen sich über die stets hohe Aktivität und Reichweite der N_Beiträge.


25. April 2014

LICHT mit neuem Gesicht

Soeben ist die Ausgabe 4|2014 der Fachzeitschrift LICHT erschienen, die erste Ausgabe, die vom neuen Chefredakteur Dipl.-Ing. Emre Onur verantwortet wird.
Neu ist auch das leicht geänderte optische „Gewand“ und die Rubrik „Beruf & Ausbildung“, die Emre Onur persönlich wichtig ist, denn er möchte künftig die Berufe, die mit der Lichtplanung, –gestaltung und –technik zu tun haben, stärker in den Fokus rücken.
"Kein klassisches Grußwort" dachte sich Verlagsleiter Michael Dietl und stellt Emre Onur den Lesern im Interview vor.  

Zum Editorial

Zum Grußwort


28. März 2014

LICHT-Stabübergabe von Regina Welk an Emre  Onur

„Es ist vollbracht!“ beschreibt Regina Welk in ihrem letzten Editorial der LICHT-Märzausgabe ihr Berufsleben, das sie mit 21 Jahren in Berlin begann: 45 Lichtbranchen-Jahre und 37 Jahre als Chefredakteurin der Zeitschrift LICHT.
Damit hat Regina Welk die 30-jährige Chefredakteurstätigkeit der beiden anderen Pflaum Objekte pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten mit Antje Hüter-Becker vor sieben Jahren und Naturheilpraxis mit Karl F. Liebau im letzten Jahr, weit überschritten.
Das dürfte es nicht so oft geben und spricht für das glückliche Händchen der Ex-Verlegerin Beda Bohinger und die guten Arbeitsbedingungen im Pflaum Verlag.
„Wir möchten uns im Namen der Geschäftsleitung und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei Ihnen liebe Regina Welk ganz herzlich bedanken und wünschen Ihnen alles Gute und vor allem Gesundheit für Ihren wohlverdienten Ruhestand“ so Verlegerin Edith Laubner und Junior-Chefin Agnes Hartmann. Verlagsleiter Michael Dietl freut sich über 20 gemeinsame LICHT-Jahre mit Regina Welk und ist stolz auf die LICHT-Nachfolge mit Dipl.-Ing. Emre Onur. „Liebe Regina, Du hast in dieser Zeit nicht nur die Entwicklung von der Glühbirne bis zur LED begleitet, sondern warst vor allem für die Menschen in der Lichtbranche immer da, viele hast Du auch zusammengebracht“, betont Dietl.

Die Verabschiedung von Regina Welk und Begrüßung von Emre Onur findet am 1. April 2014 im Rahmen eines LICHT-Events auf der größten Lichtmesse der Welt light+building in Frankfurt statt, zu dem der Verlag die Kunden, Geschäftspartner und Freunde der LICHT eingeladen hat.

Zum Editorial


24. März 2014

Relaunch des Portals für die Lichtbranche: www.lichtnet.de

Nach dem erfolgreichen Relaunch des Portals für Physiotherapeuten www.physiotherapeuten.de geht rechtzeitig zum Start der weltgrößten Messe für Licht und Gebäudetechnik light+building 2014 das Portal für die Lichtbranche www.lichtnet.de online. Die Website wurde responsive umgesetzt und befindet sich sowohl technisch als auch optisch am Puls der Zeit. „Der neue Auftritt ist ein bedeutender Schritt in Richtung mobile-usability und wird uns zukünftig in vielen Bereichen Wettbewerbsvorteile bringen“, so Andreas Watzinger, Leiter Digitale Medien. „Mit plan.net haben wir eine Agentur gefunden, die unsere Wünsche und Bedürfnisse wieder professionell umgesetzt hat“ freut sich Verlagsleiter Michael Dietl.

Inhaltlich ist es ein Projekt von Dipl.-Ing. Emre Onur, der seit Oktober letzten Jahres im Verlag ist und zum 1. April 2014 die Chefredaktion der LICHT übernimmt.


17. Januar 2014

Noch mehr Service für unsere Kunden ...

Der Pflaum Verlag hat zum 1.1.2014 seinen Kundenservice an die InTime Media Services GmbH in Oberhaching übertragen. Damit nutzt der Verlag nicht nur die Fachverlagskompetenz dieses Dienstleisters, sondern auch seine moderne EDV-Technik und Verlagssoftware. „Dies war ein wichtiger Schritt im Change-Prozess,“ betont Verlagsleiter Michael Dietl „denn wir konzentrieren uns im Verlag künftig auf unsere Kernkompetenzen Content und Sales. Als mittelständisches Unternehmen können wir die heute notwendige und vom Kunden erwartete Bereitschaftszeit bei der Betreuung aus eigener Kraft gar nicht mehr leisten. InTime Media Services hat unsere individuellen Wünsche und die Bedürfnisse unserer Kunden darauf angepasst“.

Auch im Buchbereich gab es zum Jahreswechsel eine Änderung. Der bisherige Dienstleister SIGLOCH Distribution in Blaufelden, der die Pflaum-Bücher lagert und ausliefert, hat den Service und das Auftrags- und Debitorenmanagement mitübernommen. Buch- und Formular-Bestellungen landen damit direkt bei SIGLOCH, was durch deren Bündelung vor allem zu Verkürzungen bei der Versandzeit führt.


27. Dezember 2013 

Chefredakteur Karl. F. Liebau verabschiedet sich zum Jahresende nach 30 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand - Verlagsleiter Michael Dietl übernimmt die verantwortliche Redaktions- und Netzwerkleitung für die Naturheilpraxis (3).

Michael Dietl leitet ab sofort verantwortlich die Redaktion der Naturheilpraxis. Gleichzeitig wird Karl F. Liebau zum Ehrenherausgeber der Zeitschrift ernannt und bleibt somit der Naturheilpraxis verbunden. Damit würdigt der Verlag Liebaus unermüdliches Engagement für die Naturheilpraxis und den Heilpraktiker-Berufsstand.

(Siehe auch PM vom 26. April 2013 und 29. August 2013)

Editorial und Grußwort Michael Dietl Naturheilpraxis 1_2014


15. November 2013

Relaunch des Portals für Physiotherapeuten: www.physiotherapeuten.de 

Pünktlich vor Beginn der MEDICA 2013 geht ein Relaunch des Portals für Physiotherapeuten www.physiotherapeuten.de online. Das Konzept erfüllt alle Ansprüche eines modernen Mediums: Die Gestaltung ist übersichtlich, "clean" und ermöglicht dem User einer bedienerfreundliche Nutzung. Die Webseite wurde responsive umgesetzt, das heißt sie wird auf allen Endgeräten benutzerfreundlich angezeigt und optimal bedienbar: ob auf dem Desktop, dem Tablet oder dem Handy. 
So wird der Zielgruppe, den Physiotherapeuten, ermöglicht, die aktuell benötigte Information - egal wann und wo - bequem abzurufen.

Verlagsleiter Michael Dietl freut sich über die nächste Stufe der Medienentwicklung: vom Print-Verlag zum medienneutralen Informationsanbieter: "herzlichen Dank und Glückwunsch an mein Spitzen-Projektteam im Verlag!"

Der Programmplaner Physiotherapie des Pflaum Verlages, Frank Aschoff, ist überzeugt, dass der Verlag damit zu dem Informationsanbieter für Physiotherapeuten wird. 

Andreas Watzinger, Leiter Digitale Medien des Pflaum Verlages, sieht optimistisch in die Zukunft: "Nach dem schnellen und großen Erfolg der facebook-Seite physiotherapeuten.de wird das Portal, mit seinen vielfältigen Vernetzungen auch im Social-Media-Bereich, schnell sehr hohen Traffic aufweisen."




01. Oktober 2013

(v. l. n. r. ) Michael Dietl, Regina Welk, Emre Onur

Nachfolge LICHT-Chefredaktion Juli 2014

"Im April dieses Jahres feierten wir den 65. Geburtstag unserer LICHT-Chefredakteurin Regina Welk. In der LICHT-Mai- und Juni-Ausgabe hatten wir „in eigener Sache“ die Stellenausschreibung unserer Nachfolgesuche LICHT-Chefredaktion platziert.

Wir haben es uns mit der Entscheidung nicht leicht gemacht und es gab auch keinen zeitlichen Druck, denn Regina Welk bleibt dem Verlag und der Zeitschrift LICHT noch bis 30. Juni 2014 erhalten, bevor sie in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird.

Heute freuen wir uns bekannt zu geben, dass wir Dipl.-Ing. Emre Onur, Jahrgang 1974, als Nachfolger für die LICHT-Chefredaktion gewinnen konnten. Das Thema Licht fasziniert ihn bereits seit seinem Architekturstudium. Redaktionelles Know-how und journalistische Erfahrung, auch in der Licht- und Baubranche, zeichnen ihn besonders aus. Mit ihm werden wir die starke Marke LICHT weiterentwickeln und ausbauen. Dass er uns bereits jetzt zur Vorbereitung auf diese Aufgabe zur Verfügung steht und damit der Übergang gemeinsam mit Regina Welk gestaltet werden kann, ist angesichts der Tatsache, dass ihm Regina Welk die Zeitschrift nach 45 LICHT-Jahren übergibt, besonders wertvoll.

In diesem Sinne, Herzlich Willkommen Emre Onur im Pflaum Verlag und bei LICHT!" Verlagsleiter Michael Dietl.


17. September 2013

Weichen für die Nachfolge gestellt – Verlegerin Edith Laubner führt Tochter Agnes Hartmann in den Verlag ein


(v. l. n. r. )
Verlegerin Edith Laubner, Agnes Hartmann,
Verlagsleiter Michael Dietl,
Assistentin der Geschäftsleitung Brigitta Höhne

Der Pflaum Verlag in München ist der führende Fachverlag für Naturheilkunde, Physiotherapie und Lichttechnik und verfügt über die bekannten und starken Marken: N, pt und LICHT.

Nach der Übernahme der Geschäftsführung durch die Verlegerin Edith Laubner, in der 4. Generation des Unternehmens, wurde der Verlag in allen Bereichen einer sehr sorgfältigen und detaillierten Analyse unterzogen.

Verlagsziele und –strategien wurden genauso auf den Prüfstand gestellt, wie die Verlagsstruktur und die Organisation der Arbeitsprozesse. 

Ergebnis dieser Analyse ist eine umfassende Restrukturierung und Modernisierung des Verlages. Im Rahmen dieser Veränderungsprozesse scheut es der Verlag nicht, auch radikale Maßnahmen zu ergreifen. Teilbereiche des Verlages werden geschlossen und an externe Dienstleister übertragen. Das Personal wird deutlich reduziert. Die gesamte IT wird modernisiert. Neue Produkte und Märkte werden entwickelt, ohne die bestehenden Kernkompetenzen zu vernachlässigen. Durch die Umstrukturierung wird aus dem traditionellen Fachverlag ein hochmodernes, kreatives und äußerst flexibles Medienhaus resultieren. Dabei setzt die Verlegerin auf ihr hochmotiviertes Team unter der Verlagsleitung von Michael Dietl.

Als wichtiges Signal für die Zukunft des Verlages sieht Edith Laubner die Vorbereitung ihrer Übergabe an die nächste Generation im Rahmen einer innerfamiliären Nachfolge. Ihre Tochter Agnes Hartmann (26), studierte Maschinenbauerin, wird sich ab sofort im Verlag einbringen und sich auf die neue Rolle vorbereiten. „Es gibt noch viel zu lernen, aber ich freue mich auf meine Arbeit im Verlag, der so tolle Nischen im Bereich Gesundheit und Technik bedient“ so Hartmann. Und die beiden Prokuristen Brigitta Höhne und Michael Dietl freuen sich: „Das ist genau der richtige Zeitpunkt und unterstützt unseren Change-Prozess im Verlag – Herzlich Willkommen Agnes Hartmann!“


29. August 2013

Chefredakteur Karl F. Liebau verabschiedet sich zum Jahresende nach 30 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand – Verlagsleiter Michael Dietl übernimmt die verantwortliche Redaktions- und Netzwerkleitung für die Naturheilpraxis (2)



(v. l. n. r. )
Karl F. Liebau, Ingrid Tomesch-Liebau,
Inge Ziegler, Michael Dietl

Die Vorbereitungen zur Übergabe des Netzwerks und der Wechsel des Redaktionsstandortes von Burglauer zum Verlag nach München (siehe PM vom 26. April 2013) laufen.

Inzwischen konnte Verlagsleiter Michael Dietl die promovierte Biologin und Heilpraktikerin Dr. rer. nat. Inge Ziegler fachlich an seine Seite für seine neue Aufgabe der Redaktionsleitung gewinnen. Ingrid Tomesch-Liebau, seit über 30 Jahren im Pflaum Verlag, wird die Redaktion vorerst weiterhin unterstützen, so dass die Kontinuität der Zeitschrift und deren Qualität gesichert ist.
„Dass dieses in der Verlagsbranche nicht typische Nachfolgemodell bei einem Chefredakteurswechsel sowohl bei unseren Stammautoren, als auch am Leser- und Werbemarkt so gut ankommt, freut mich besonders! “ so Dietl. „Auch ich freue mich“, meint Liebau, „dass unsere Arbeit an der Naturheilpraxis eine solche Wertschätzung im Verlag findet, dass die Fortführung zur Chefsache erklärt wurde, um die Kontinuität in Struktur und Inhalt zu bewahren und damit unsere geschätzten Fachleser weiterhin ihre Naturheilpraxis so bekommen, wie sie es gewohnt sind.“


31. Juli 2013

Digital Objekt Identifier-System für elektronische Publikationen

Im Pflaum Verlag erscheint zum ersten Mal eine elektronische Publikation die mit dem Digital Objekt Identifier versehen ist. Der 25-seitige klinische Leitfaden „Mirror Therapy – practical protocol for Stroke Rehabilitation" ist von den international anerkannten Experten für Spiegeltherapie Andreas Rothgangel und Susy Braun ursprünglich in deutscher Sprache verfasst worden. Der Anlass für die Übersetzung und überarbeitete Neuauflage war eine große Nachfrage in Australien und anderen englischsprachigen Ländern – nicht nur bei Physio- sondern auch bei Ergotherapeuten. Der Pflaum Verlag stellt die Veröffentlichung im Zuge einer sehr guten Zusammenarbeit mit den Autoren und ihren Instituten als kostenlosen Download in seinem Portal zur Verfügung. Unterstützt wurde das Projekt auch von dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung und dem Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen.

Der Herausgeber Frank Aschoff, Chefredakteur der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten und Programmplaner Physiotherapie des Pflaum Verlages freut sich über den erfolgreichen Abschluss des Projektes und erklärt: „DOIs werden auch als der Barcode des geistigen Eigentums bezeichnet und sichern die dauerhafte Dokumentenkennung, die zur Zitierung und Verlinkung von elektronischen Dokumenten in einem digitalen Netzwerk verwendet wird.“ Verlagsleiter Michael Dietl sieht in die Zukunft: „ Die Registrierung im DOI-System ist ein wichtiger Schritt, da wir unsere Inhalte verstärkt auch digital vermarkten werden.“


05. Juli 2013

1. Geburtstag auf Facebook

Heute genau vor einem Jahr startete der Pflaum Verlag mit naturheilpraxis.de, physiotherapeuten.de und lichtnet.de auf Facebook und hat inzwischen insgesamt 14.000 Fans.
Ende Juni wurde der 10 Tsd.-Fan-Meilenstein auf der N_Fanpage gesetzt. Bei der pt_Fanpage ist die hohe Aktivitätsrate von aktuell 36 % hervorzuheben, die auf anderen Seiten für Physiotherapeuten so nicht zu finden ist.



Erzieherinnen und Kinder des Clemens-Maria-Kinderheims, Edith Laubner (rechts)

27. Juni 2013

Pflaum Verlag: “Kinder sind unsere Zukunft!”

Durch eine Spende des Pflaum Verlags konnten 8 Kinder des Clemens-Maria-Kinderheims in Putzbrunn mit ihren Betreuerinnen Urlaub in Lido di Spina an der Adria in Italien machen.

Verlegerin Edith Laubner war gestern im Kinderheim eingeladen und die Nachfreude über diesen Urlaub in den Pfingstferien, der für diese Kinder nicht selbstverständlich ist, war bei allen immer noch sehr spürbar. “Kinder sind unsere Zukunft und eigentlich müssten wir uns alle um Kinder kümmern, ob sie unsere eigenen sind oder nicht!”, so Edith Laubner, die auch andere Projekte im Jugend- und Sportbereich immer gerne unterstützt.  


13. Juni 2013

Fanpage naturheilpraxis.de ... die Seite wächst und wächst!

„Naturheilpraxis mit Naturmedizin“ ist die führende Fachzeitschrift für Heilpraktiker mit fast 9.000 Abonnenten. Sie erscheint im 66. Jahrgang und ist verbandsunabhängig.

Die Facebook-Seite des Portals „naturheilpraxis.de“ hat inzwischen 9.000 Fans. Der Erfolg ist darauf zurückzuführen, dass sich auf dieser Fanpage Heilpraktiker untereinander, aber auch naturheilkundlich Interessierte miteinander vernetzen. Mit dem Ziel der Image-Stärkung des Berufsstandes der Heilpraktiker in der Öffentlichkeit postet das Naturheilpraxis-Team täglich bis zu 6 Beiträge: Pflanzen, Praxistipps, Bilder, Fotos, Cartoons, Sprüche und aktuelle Meldungen – alles mit dem Qualitätsanspruch eines Fachverlages auf hohem Niveau. Und diese Beiträge werden von der Community außerordentlich stark geliked, kommentiert und geteilt, wie eine Aktivitätsrate von über 100% belegt.

Die Medienagentur zanetti altstoetter & team schreibt darüber: „Unglaublich wie menschlich, klug und lieb dese Fanpage einer Fachzeitschrift geführt wird. Ergebnis: Extreme Aktivitätsrate, überdurchschnittliches Verteilen von Posts und die Seite wächst und wächst“. „Das scheint mir die derzeit erfolgreichste Medienseite auf Facebook zu sein, sehr starkes natürliches Fanwachstum und eine unglaubliche Aktivitätsrate. Der Verlag versteht seine Fans und ist im Dialog“ so Volker Zanetti.

Die wöchentliche Reichweite beträgt nun 175.000 Personen und das bei einer Facebook-untypischen Altersstruktur: mehr als die Hälfte der Fans sind 45 Jahre und älter.   

Selbstbewusst und hoch motiviert freuen sich Verlagsleiter Michael Dietl, Social Media Manager Andreas Watzinger und das Naturheilpraxis-Team: „Wir sind die Nummer 1, wenn es um Naturheilkunde auf Facebook geht und uns macht es super Spaß mit Euch“.


26. April 2013

Chefredakteur Karl F. Liebau verabschiedet sich zum Jahresende nach 30 Jahren in den wohlverdienten
Ruhestand – Verlagsleiter Michael Dietl übernimmt die  verantwortliche Redaktions- und Netzwerkleitung
für die Naturheilpraxis

Im März dieses Jahres, nach seinem 30-jährigen Chefredakteurs-Jubiläum (siehe PM vom 28. Februar 2013), informierte der große „Macher“ der Naturheilpraxis, die 2013 im 66. Jahrgang erscheint, also 65 Jahre alt wird, den Verlag, dass er sich zum Jahresende zur Ruhe setzen möchte und die Vollzeit-Redaktionsaufgabe, die er die 30 Jahre lang zusammen mit seiner Frau ausgeführt hat, beenden möchte, um den nächsten Lebensabschnitt in freier Zeitgestaltung zu genießen. Dass ihm das nach so langer Zeit nicht leicht gefallen ist, liegt auf der Hand. Die Naturheilpraxis ist sein „Baby“ und der Verlag hat Karl F. Liebau, einer der großen Persönlichkeiten unter den Heilpraktikern, zu verdanken, was die Naturheilpraxis heute ist ... eine der besten Zeitschriften für Naturheilkunde, Erfahrungsheilkunde und biologische Heilverfahren auf dem deutschen Markt.

Er lässt also los von „seiner“ Zeitschrift, wo diese am Höhepunkt ihrer Entwicklung steht. Den Relaunch, sowohl optisch als auch inhaltlich, hat er die letzten Jahre unermüdlich begleitet, der monatliche Workflow der Zeitschriftenproduktion und die Heftstruktur ist optimiert, alles vom Redaktionssitz Burglauer, bei Bad Kissingen aus. Die Zeitschrift ist heute verbandsunabhängig, hält aber Organschaften zu den wichtigen Fachgesellschaften wie Augendiagnose, Akupunktur/TCM und Klassische Homöopathie – ein einzig- und großartiges Netzwerk.

Die Entscheidung von Karl F. Liebau, so schwer es uns auch fällt, zu respektieren und vor allem auch nachzuvollziehen war angesagt, denn am 11. Mai 2013 vollendet er sein 75. Lebensjahr, so dass wir alle von einem wohlverdienten Ruhestand sprechen können, nachdem er dem Verlag noch 10 Jahre nach seinem offiziellen Rentenalter „geschenkt“ hat!

Das Liebau-Erfolgsmodell für die Zeitschrift schreit nach einer absoluten Fortsetzung und kann nicht, wie in der Verlagsbranche üblich, durch ein normales Nachfolgemodell bei einem Chefredakteurswechsel gelöst werden. Diese „Fußstapfen“ sind zu groß und die Gefahr, dass die Zeitschrift durch einen schnellen Wechsel eine neue Handschrift bekommt, besteht. Deshalb haben sich der Verlagsleiter Michael Dietl und Karl F. Liebau folgendes Übergangsmodell ausgedacht:

Karl F. Liebau übergibt sein Netzwerk direkt an Michael Dietl, der ab 1.1.2014 die Redaktions- und Netzwerkleitung verantwortlich übernimmt. Damit ist die absolute Fortsetzung garantiert und gemeinsame Kontakte, die Michael Dietl, der bereits 20 Jahre Pflaum Verlagserfahrung hat, können genutzt werden. Fachjournalistische Erfahrung bringt Dietl selbstverständlich auch mit, denn er hat fünf Jahre lang die Redaktion der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten verantwortlich geleitet, auch nach einem Übergang als Antje Hüter-Becker nach 30 Jahren ihre Chefredaktion abgab. Frank Aschoff, von Anfang an in diesem von Dietl betreutem Netzwerk, ist seit letztem Jahr wieder erfolgreicher Chefredakteur dieser Zeitschrift. Das Modell funktioniert also: „Nur 5 Jahre soll es diesmal nicht dauern“ betont Dietl, der sich auf die neue Aufgabe freut. „So einen Übergang als Chefsache der Verlagspitze anzusehen, macht Sinn und ist für mich auch eine Art der Wertschätzung gegenüber Karl F. Liebau, sein Lebenswerk zu erhalten. Das Redaktionsnetzwerk kann sich trotzdem weiter entwickeln und ich habe aufgrund unseres guten persönlichen Verhältnisses immer den großen Meister als Berater zur Seite“ so Dietl.

Karl F. Liebau meint dazu, dass es ihm höchstvernünftig erscheint, eine in Inhalt und Struktur akzeptierte und erfolgreiche Fachzeitschrift zunächst unverändert durch ein Redaktionsnetzwerk unter so kompetenter Leitung, wie sie durch den Verlagsleiter Michael Dietl, gewährleistet ist, fortzusetzen. Es erscheint möglich, dass sich aus dem Kreis der Netzwerker oder auch ein freier Autor und Mitarbeiter als eine geeignete Chefredakteurspersönlichkeit herausbildet. Dann kann das Netzwerk jederzeit reagieren. Und dann mag auch die Zeit gekommen sein, wo unsere doch immerhin „wertkonservative“ Naturheilpraxis eine neue Chefredakteurspersönlichkeit braucht – auf jeden Fall aber verträgt, um auch entsprechende zeitgemäße Anpassungen und Weiterentwicklungen, die dann von dieser Persönlichkeit geprägt sein werden, in Angriff zu nehmen.

Wichtig erscheint Karl F. Liebau, dass man nicht personelle und inhaltlich-strukturelle Veränderungen gleichzeitig vornimmt, weil evtl. Brüche bei einem so beliebten Projekt schwer zu korrigieren wären. „Deshalb wird mein guter Rat dem Netzwerk, seinem Leiter, wie auch dem Verlag auf Wunsch gerne weiter zur Verfügung stehen “, sagt Liebau. Wichtig erscheint ihm, dass man nie vergisst, mit wem man über die Fachzeitschrift in Dialog tritt.

Die Naturheilkunde ist eine besondere Branche und die Heilpraktiker sind eine besondere Zielgruppe. Beide haben ein besonderes Modell verdient und das bekommen sie! 

22. April 2013

Modernisierung und Umbaumaßnahmen im Pflaum Verlag

Nicht nur die Struktur und das Programm der Marken N, pt und LICHT im Verlag werden derzeit optimiert, sondern auch im Verlagsgelände und -gebäude finden “Verschönerungen” statt. Auf Facebook gepostet, hat dieser Beitrag Likes und Kommentare, wie “Prima für das wunderschöne alte Gebäude der produktiven Pflaum-Familie”, “Ein tolles Haus mit einem tollen Verlag”, “tolle Objekte mit tollen Autoren”, “und erst die lieben Mitarbeiter” ausgelöst. Zu verdanken hat dies das Unternehmen der Verlegerin Edith Laubner, die mit ihrer Investitionsbereitschaft ein deutliches Signal für die Zukunft des Verlages setzt. “Hier bewegt sich was!” freut sich Verlagsleiter Michael Dietl.

19. April 2013

Nachfolgesuche LICHT-Chefredaktion

Nachdem Regina Welk Mitte nächsten Jahres in ihren wohlverdienten Ruhestand geht, sucht der Pflaum Verlag den Nachfolger-Chefredakteur (w/m) LICHT zum 1. Juli 2014.

Stellenausschreibung


09. April 2013

Happy Birthday liebe Regina Welk ...

Regina Welk feiert heute ihren 65. Geburtstag, bleibt aber als Chefredakteurin der Fachzeitschrift LICHT und dem Verlag noch bis 30. Juni 2014 erhalten. Herzlichen Glückwunsch und ein großes Dankeschön!

Grußwort Verlegerin Edith Laubner / Verlagsleiter Michael Dietl


19. März 2013

Einbindung von Videos über Social Media

Auch Leser von Fachzeitschriften möchten erfahren, welcher Fachautor hinter einem Artikel steckt, ihn als Kollegen einschätzen können, sein Profil und seinen Bildungsweg sehen – und ihn vielleicht am liebsten auch persönlicher kennenlernen. Der Pflaum Verlag macht in der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten nun den ersten Schritt einer Einbindung eines Videos über die Social Media-Kanäle facebook und YouTube. Die pt_Autorin Jasmin Clegg stellt ihren jeden Monat in der Zeitschrift erscheinenden Artikel „Mit Jasmin durch die Welt der Social Media“ in einem kurzen Videoclip vor und erreicht so ihre (potenziellen) Leser. Die Hauptzielgruppe des Artikels ist, wie auch die Nutzer der facebook-Seite „physiotherapeuten.de“, eher jünger. Angesprochen sind vor allem Auszubildende oder Berufsanfänger zwischen 18 und 24 Jahren. pt_Chefredakteur Frank Aschoff beobachtet den Erfolg und plant aber schon weiter: „Auch ein Gang durch das Heft durch mich oder ein Fachgespräch mit einem Autor in einem Videoclip sind in Zukunft sehr gute Ergänzungen zum Print-Medium!“. Verlagsleiter Michael Dietl freut sich über die mediale Vernetzung der Marke "pt", über die Aktivitäten rund um das Thema Bewegtbild und über das Wachsen des YouTube-Verlags-Kanals.

18. März 2013

Pflaum Verlag - für den Sport und für die Jugend!

Nachdem die D-Mannschaften der Spielvereinigung Feldmoching und des 1. SC Gröbenzells einen vom Pflaum Verlag gesponserten Trikotsatz erhalten haben, war nun die B-Jugend des TSV Waldtruderings dran. Mit drei Pflaum-Fußballmannschaften ist der Verlag nun gut in München und im Münchner Westen und Osten vertreten. Fußball hat im Pflaum Verlag eine lange Tradition: zu Zeiten der verlagseigenen Druckerei gab es sogar eine Firmen-Fußballmannschaft.

„Für Unternehmen mit Themenschwerpunkten Natur & Bewegung, wie wir, sollte es selbstverständlich sein, den Sport und die Jugend zu fördern. Gerade die Sportvereine werden vom Engagement der Ehrenamtlichen getragen und sind auf Spenden angewiesen, um die Mitgliedsbeiträge für alle erschwinglich zu halten“, so Verlegerin Edith Laubner. Dass die Trikots letztendlich dann Angehörigen aus der „Pflaum-Familie“ zugute kommen, spricht für die soziale Komponente im Hause Pflaum. Verlagsleiter Michael Dietl, selbst Mannschaftsbetreuer einer D-Jugend, geht es nicht nur um den Sportgedanken, sondern vor allem um die soziale Kompetenz, die Kinder und Jugendliche beim Fußballtraining und –spiel erwerben. Und ganz nebenbei machen die Spieler mit den Trikots Werbung für den „Pflaum Verlag – seit 1919“ ... und auf diese Botschaft „Tradition, Kompetenz und Vertrauen“ sind alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter besonders stolz.


28. Februar 2013

Karl F. Liebau: 30-jähriges Jubiläum als Chefredakteur der "Naturheilpraxis mit Naturmedizin"

Karl F. Liebau, geboren am 11. Mai 1938, studiert nach dem Abitur zunächst Literatur- und Theaterwissenschaften. Er ist in Deutschland, Österreich und in der Schweiz bei Funk, Fernsehen und Theater sehr erfolgreich künstlerisch tätig, unter anderem auch als Regisseur und Schauspieler. Durch ein persönliches Erlebnis 1972 kommt er zur Naturheilkunde, macht eine Ausbildung zum Heilpraktiker und eröffnet 1975 eine eigene Naturheilpraxis in Berlin (bis 1983).

Er engagiert sich im Berliner Landesverband des Fachverbandes Deutscher Heilpraktiker und wird 1977 dessen Vorsitzender. 1983 wird er zum Vizepräsidenten und 1984 zum Präsidenten des Bundesverbandes, des größten deutschen Heilpraktikerverbandes, gewählt und ist auch Sprecher der Kooperation Deutscher Heilpraktikerverbände.

1983 übernimmt Liebau als praktizierender Heilpraktiker die Chefredaktion der Fachzeitschrift "Naturheilpraxis", eine Aufgabe, die er heute noch mit großer Leidenschaft erfüllt. Mit dieser März-Ausgabe vollendet er sein 30-jähriges Jubiläum als Chefredakteur. Neben der redaktionellen und Praxis-Tätigkeit in Bad Kissingen (ab 1984) ist Liebau für den Berufsstand der Heilpraktiker auf allen Ebenen immer sehr aktiv: In den 80ern hat er eine eigene 14-tägliche TV-Gesundheitssendung bei RTL. Er ist langjähriges Mitglied im Bundesgesundheitsrat, Mitglied der Arzneimittelkommission der Heilpraktiker, vertritt die Interessen der Heilpraktiker in mehreren Kommissionen des damaligen Bundesgesundheitsamtes und sitzt seit fast 20 Jahren als Sachverständiger im Ausschuss für Verschreibungspflicht. Hervorzuheben ist auch sein Sitz in der Leitlinienkommission des Bundes und der Länder zu den Überprüfungsrichtlinien.

Liebau ist Fachbuchautor, veröffentlicht eigene Artikel und ist bei allen wichtigen Podiumsdiskussionen live dabei. Ihm wurden alle 3 großen Medaillen verliehen, die der Berufsstand zu vergeben hat: die Hahnemann-, die Prießnitz- und die Bönninghausen-Medaille.

Aller guten Dinge sind drei: Liebau feiert in diesem Jahr nicht nur sein 30-jähriges Jubiläum, sondern auch seinen 75. Geburtstag und die "Naturheilpraxis" erscheint 2013 im 66. Jahrgang - wir feiern also auch 65 Jahre "Naturheilpraxis" im Pflaum Verlag. Geschäftsleitung und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter freuen sich sehr und gratulieren Karl F. Liebau zu seinem besonderen Jubiläum ganz herzlich.

Grußwort Verlegerin Edith Laubner / Verlagsleiter Michael Dietl
Laudatio Peter Germann
Editorials Karl F. Liebau 1983 bis 2013


21. Februar 2013

naturheilpraxis.de - “I Heilpraktiker” und “Naturheilpraxis – steht drauf – ist auch drin”

Der Pflaum Verlag startete seine Kampagne "I Heilpraktiker" und “Naturheilpraxis – steht drauf – ist auch drin” auf Facebook. Der Beitrag “I Heilpraktiker” wurde an einem Tag fast 300 mal geteilt und über 200 mal geliked. "Das entspricht einer Viralität von sagenhaften 38 Prozent" freut sich Verlagsleiter Michael Dietl. Die Idee und auch das Layout stammen von Heilpraktiker Christian Reichard, freier Mitarbeiter von naturheilpraxis.de auf Facebook und Dozent an der Josef Angerer Heilpraktiker Berufsfachschule. "Das ist eine gute Message, die Aktion spricht den Stolz an, Heilpraktiker zu sein!", so Reichard.

Karl F. Liebau, Chefredakteur der Zeitschrift Naturheilpraxis mit Naturmedizin: "Dass die Naturheilkunde ein Riesenthema in Deutschland ist, zeigen Umfragen mit steigender Tendenz seit Jahrzehnten. Über 80 Prozent der Deutschen befürworten die Naturheilkunde". Die Facebookseite naturheilpraxis.de hat in kürzester Zeit 2.400 Fans gewonnen. Das Leitbild der Fanpage ist, die Heilpraktiker untereinander, sowie mit den naturheilkundlich Interessierten zu vernetzen, zum Wohle der Naturheilkunde, Erfahrungsheilkunde und biologischen Heilverfahren und zur Imagestärkung des Berufsstandes der Heilpraktiker in der Öffentlichkeit, unabhängig und überverbandlich. Der bisherige Erfolg zeigt, dass der Verlag hier eine Bedürfnislücke schließt.


06. Februar 2013

Die neue LICHT ...

Mit der Ausgabe 1-2/2013 startet die LICHT mit einem neuen Untertitel, einem frischeren Layout und einer kleinen Konzeptanpassung in den 65. Jahrgang. "Zeitschrift für Planung, Design, Technik, Tageslicht und Wissenschaft & Forschung" heisst die LICHT jetzt im Untertitel und stellt damit ihre Alleinstellungsmerkmale als größte deutschsprachige Fachzeitschrift in der Beleuchtungsbranche heraus. "Wir haben sie ein wenig "geliftet", haben uns von ihren schwarzen "Lidstrichen" getrennt und mit modischen Farben aufgepeppt. Die "schweren" Inhalte wirken nun leicht und locker!" so Chefredakteurin Regina Welk, die zusammen mit ihrer Fachredakteurin Dipl.-Ing. Sigrun Heiden an der Optimierung gearbeitet hat. Konzeptionell neu sind die "Spotlights", ausgewählte Produktneuheiten, die jetzt immer der jeweiligen Rubrik (Planung, Design und Technik) vorangestellt werden, zum Zwecke der Übersichtlichkeit.

Bis 3. März 2013 läuft noch die LICHT-Mitmachaktion: abgefragt werden Themeninteressen und Medienkanalnutzung - verlost werden drei Hauptpreise und Kleingewinne.


05. Februar 2013

2 Meilensteine auf facebook

Mit 1.500 Fans auf physiotherapeuten.de und 2.000 Fans auf naturheilpraxis.de ist es dem Pflaum Verlag in kürzester Zeit gelungen, zwei erfolgreiche Fanpages für seine Fachzielgruppen Physiotherapeuten und Heilpraktiker einzurichten. “Wir sind an ganz neue Zielgruppen herangekommen und vernetzen sowohl die Physiotherapeuten, als auch die Heilpraktiker jeweils untereinander – es wird geliked, kommentiert und geteilt, was das Zeug hält” freuen sich Social Media Manager Andreas Watzinger und Verlagsleiter Michael Dietl.


01. Februar 2013

E-Books jetzt auch beim Pflaum Verlag

Ab Februar startet der Pflaum Verlag mit seinem E-Book-Programm. Die ersten sechs Bücher für Physiotherapeuten und Heilpraktiker sind ab sofort in allen bekannten Shops erhältlich:

– Kern, Die Weisheit im Körer
– Pohl, Yoga in der Physiotherapie
– Räke, Schüssler-Salze
– Rippe, Die Mistel
– Scherfer/Bossmann, Forschung verstehen.

Das Angebot wird laufend erweitert, unsere Neuerscheinungen werden ab sofort in Print und in digitaler Version produziert.

Die Liste aller Anbieter:
Deutschland: amazon/kindle, ibook/Apple, barnesnoble, beam, epubread, knv, kobo, bol.de, buch.de, buecher.de, hugendubel, libri.de, mayersche, thalia.de, weltbild.de, pageplace
Schweiz: bol.ch, buch.ch, thalia.ch, weltbild.ch
Österreich: thalia.at, weltbild.at


24. Januar 2013

Andreas Watzinger wird Social Media Manager im Pflaum Verlag

Der Pflaum Verlag hat IT-Leiter Andreas Watzinger zum Social Media Manager ernannt. Gemeinsam mit Verlagsleiter Michael Dietl ist er für alle Social Media Aktivitäten des Medienunternehmens verantwortlich. „Unser Team - auf gleicher Augenhöhe - ist nicht nur erfolgreich, sondern macht richtig Spaß. Wir haben tolle Fans!“ freut sich Verlagsleiter Michael Dietl. „Die Unterstützung mit Content aus den Fachzeitschriften-Redaktionen ist großartig. pt_Chefredakteur Frank Aschoff und seine Mannschaft betreuen die pt_Fanpage inzwischen selbstständig“ so Dietl. Was vor einem halben Jahr als kleines Verlags-Projekt begann, bekommt nun einen entsprechenden Rahmen.


16. Januar 2013

Social Media mit Erfolg: Pflaum Fachmedien auf facebook

Der Pflaum Verlag und seine Portalseiten, die vor genau einem halben Jahr bei Facebook an den Start gingen, freuen sich über den Social Media Erfolg.
Die Bilanz: 1.200 pt-Fans, 500 Naturheilpraxis-Fans und 200 LICHT-Fans. Gefällt uns!

http://www.facebook.com/physiotherapeuten.de
http://www.facebook.com/naturheilpraxis.de
http://www.facebook.com/lichtnet.de


10. Januar 2013

Relaunch der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten

Die im Pflaum Verlag erscheinende pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten wird 65 Jahre alt – und geht noch lange nicht in Rente! In der am 15. Januar erscheinenden ersten Ausgabe von 2013 findet der Leser ein ergänztes Rubrikenkonzept.

In der neuen Rubrik »Evidenzbasierte Therapie« werden die Forschungsarbeiten noch direkter als bisher mit Informationen zu Hintergründen, Methodik und praktischen Umsetzungsmöglichkeiten ganz konkret in der Therapie verbunden. Die Qualität der Arbeiten wird schon seit über einem Jahr durch einen Prozess zur Begutachtung wissenschaftlicher Arbeiten durch unabhängige Experten erfolgreich sichergestellt.

Hiermit wird die pt einmal mehr ihrem Leitbild gerecht: Die Zeitschrift will eine Brücke schlagen zwischen Praxis und Wissenschaft – und zwischen Wissenschaft und Praxis. Sie versteht sich als Informationsanbieterin mit dem Schwerpunkt im Bereich der Evidenzbasierten Therapie und als fachkompetente Begleiterin auf dem Weg der Akademisierung und Professionalisierung in der Physiotherapie. Dieser Anspruch hebt die pt aus der Landschaft der deutschen Fachzeitschriften deutlich heraus.

weiterlesen


17. Dezember 2012

Pflaum Verlag - TV-Spot auf N24

Vom 17.12. bis 21.12.2012, jeweils um 8:55 Uhr, ist der Pflaum Verlag auf N24 zu sehen: "Tipps Trends News".


30. November 2012

pt_Adventskalender auf www.facebook.com/physiotherapeuten.de

Der Pflaum Verlag geht mit dem pt_Adventskalender auf der Tableiste von physiotherapeuten.de auf facebook an den Start. "Wir haben 24 kleine Präsente für diejenigen, die die pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten noch nicht abonnieren und damit keinen Zugang zu unserem elektronischen Archiv haben" betont pt_Chefredakteur Frank Aschoff. Hinter den Türchen verbergen sich Artikel-Highlights mit Praxis-Themen aus 2012. Jeder Tag ist einem Partner gewidmet, bei dem sich Verlag und Media-Service für die gute Zusammenarbeit in 2012 bedanken. Diese Aktion macht deutlich: Pflaum Verlag goes Social Media - sowohl auf dem Leser-, als auch auf dem Werbemarkt!

21. November 2012

VZB zeichnet Mitgliedsverlage für Engagement rund um das Projekt "Zeitschriften in bayerischen Schulen" aus

Bereits zum fünften Mal startet der Verband der Zeitschriftenverlage in Bayern (VZB) und die Stiftung Lesen das Projekt "Zeitschriften in bayerischen Schulen". Das kostenfreie Angebot richtet sich an Schüler ab der siebten Klasse an allen weiterführenden und berufsbildenden Schulen in Bayern. Lehrer können aus 50 verschiedenen Publikums-, Fach- und Special-Interest-Zeitschriften auswählen. Das Interesse der Schulen ist enorm: 30.000 Exemplare wurden bis Mitte November bereits abgerufen.
Die "pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten" aus dem Pflaum Verlag ist auch dabei. "Wir unterstützen dieses Projekt der Leseförderung von Anfang an sehr gerne und sehen darin auch eine Chance für uns Fachverlage, dass den Schülerinnen und Schülern mit dieser Aktion die einzigartige Stellung der Fachzeitschriften zur beruflichen Information vermittelt wird" betont Verlagsleiter Michael Dietl.

Waltraut von Mengden, Erste Vorsitzende des VZB: „Die Nachfrage zeigt, wie hoch das Interesse an Zeitschriften auch bei jungen Menschen ist. Inmitten einer schnelllebigen, reizüberfluteten Zeit, bieten Zeitschriften selten gewordene Werte, die gerade Heranwachsenden viel bedeuten: Glaubwürdigkeit, Verlässlichkeit, Authentizität. Die Schüler lernen Zeitschriften als wichtige Begleiter kennen und erleben die Magie von Print.“


20. November 2012

Neue Verlagsstruktur (2): Leitung Buchhaltung & Finanzen, Vertriebsmarketing/Messen

Im Zuge der Neustrukturierungen im Verlag (siehe auch Meldung vom 8. August 2012) übernimmt die langjährige Mitarbeiterin Christine Maul die Leitung Buchhaltung & Finanzen und berichtet direkt an die Verlagsleitung. Sie wird unterstützt von Christine Sigl und Beate Vorbeck. Ihre bisherigen Kolleginnen Renate Schneider und Angelika Welz wechseln in die Abteilung Vertriebsmarketing/Messen, ein Bereich, der im Verlag ausgebaut wird.


31. Oktober 2012

Edith Laubner ist neue Verlegerin des Pflaum Verlags

Erwin Bohinger, der bisherige Alleingesellschafter des Pflaum Verlags übergibt seiner Tochter Edith Laubner den Verlag und das im Sonderbetriebsvermögen befindliche Grundstück Lazarettstraße 4, 80636 München. Die Richard Pflaum Verlag GmbH & Co. KG hat mit Edith Laubner eine neue Kommanditistin und der Pflaum Verlag eine neue Verlegerin. Herzlichen Glückwunsch! "Wir freuen uns auf die Zukunft mit unserer neuen Verlegerin!" Die Geschäftsleitung und alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Grußwort von Verlagsleiter Michael Dietl


31. Oktober 2012

Gerhard Fassmann - Abschied nach 32 Jahren in den Ruhestand

Der Pflaum Verlag verabschiedet sich heute von seinem langjährigen Chefredakteur der Fachzeitschriften "Der Bäckermeister" und "Der Metzgermeister", die letztes Jahr an den Deutschen Fachverlag verkauft wurden. "Mir persönlich war es sehr wichtig, dass die Trennung von den Objekten mit Gerhard Fassmanns Ruhestand einhergeht, deshalb habe ich mich auch für seine Begleitung beim Übergang vom Bäckermeister auf die ABZ eingesetzt und unsere bayerischen Leser sind damit noch in den Genuss gekommen, sein "Gesicht" und das vertraute Bäckermeister-Logo 14-täglich in der überregionalen ABZ zu sehen", betont Verlagsleiter Michael Dietl. "Der Bäckermeister" wurde letztes Jahr schon in die ABZ integriert und Gerhard Fassmann hat vom Pflaum Verlag aus eine eigene Kolumne im Regionalteil Bayern betreut und der ABZ-Redaktion zugearbeitet. Wir danken Gerhard Fassmann für 32 Jahre Engagement für das Bäcker- und Metzgerhandwerk und wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit.


05. Oktober 2012

Electronic Publication ahead of Print

Social Physio
Welche Möglichkeiten bietet Social Media im Internet für Physiotherapeuten?
Mit elektronischen Publikationen beschreitet der Pflaum Verlag in der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten jetzt neue Wege. Begonnen hat der Chefredakteur Frank Aschoff mit dem Artikel „Social Physio – welche Möglichkeiten bietet Social Media im Internet für Physiotherapeuten?“. Dieser Fachbeitrag ist über das Portal www.physiotherapeuten.de seit Anfang Oktober als kostenloser Volltext im pdf-Format erhältlich. Er bietet damit den Lesern einen Vorgeschmack auf die Mitte Oktober erscheinende Ausgabe.

weiterlesen


28. September 2012

Herzlich Willkommen Frank Aschoff

Zum 1.10.2012 übernimmt Frank Aschoff die Chefredaktion der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten. Verlagsleiter Michael Dietl, Ex-Chefredakteurin Antje Hüter-Becker und Ulrike Steinecke, die Vorsitzende des Deutschen Verbandes für Physiotherapie (ZVK), heißen ihn herzlich willkommen!

Grußwort
Antje Hüter-Becker
Grußwort
Michael Dietl
Grußwort
Ulrike Steinecke


20. September 2012

pt_Forschungsförderungsaktion

Der Pflaum Verlag und die pt_Zeitschrift spenden ab sofort für jeden Fan 1,- Euro an die ZVK-Stiftung zur Förderung von Forschung und Evaluation in der Physiotherapie. Physiotherapeuten unterstützen mit ihrem "Like" also Projekte, die zur Evidenzbasierung und zur Weiterentwicklung der Physiotherapie beitragen. Die Aktion läuft bis zum 31.12.2012. www.facebook.com/physiotherapeuten.de

Anzeige


17. September 2012

Auszeichnung für Regina Welk

Im Rahmen des Festabends der 20. Lichttechnischen Gemeinschaftstagung LICHT 20|12 der Lichttechnischen Gesellschaften Deutschlands (LiTG), der Niederlande (NSVV), Österreichs (LTG) und der Schweiz (SLG) vom 11. bis zum 14. September in Berlin hat die LiTG Regina Welk, Chefredakteurin der Zeitschrift LICHT, am 13. September den LiTG-Ehrenpreis verliehen. Regina Welk wurde für ihr langjähriges ehrenamtliches Engagement ausgezeichnet, das zur maßgeblichen Steigerung des Bekanntheitsgrads der LiTG über Lichttechniker-Kreise hinaus beigetragen hat. Der Pflaum Verlag und das LICHT-Team sind sehr stolz über diese hohe Auszeichnung unserer Chefredakteurin und gratulieren Regina Welk ganz herzlich!


24. August 2012

Pflaum Verlag | seit 1919

Das Logo und der Schriftzug des Pflaum Verlages wurde um den Claim „seit 1919“ zu einer neuen Wortbildmarke ergänzt. Mit dem Gründungsjahr als Zusatzinformation möchte der Pflaum Verlag, als einer der noch wenigen mittelständischen inhabergeführten Familienunternehmen in der Medienbranche, die Aspekte
Tradition, Kompetenz und Vertrauen
zum Ausdruck bringen. Nicht nur das denkmalgeschützte Verlagsgebäude, sondern auch das über Jahrzehnte aufgebaute Know How der Zeitschriften und Ansprechpartner, unserer langjährigen Mitarbeiter, spiegeln dies wieder. Der Verlag hat sich in den Nischen Physiotherapie, Naturheilkunde und Lichttechnik marktführend positioniert und baut diese Bereiche nun innovativ und zielgruppenspezifisch weiter aus. Dass der Claim „seit 1919“ das Ergebnis des Wettbewerbes einer Mitarbeiteraktion ist, freut uns besonders: Danke Frau Luba Lawor!


23. August 2012


Edith Laubner Geschäftsführerin Pflaum Verlag, Sigurd Schobert Redakteur "de“, Sylvia Luplow Anzeigenassistenz "de“, Martina Stickelbrucks Redaktionsassistenz "de“, Andreas Stöcklhuber Chefredakteur "de“, Michael Dietl Pflaum Verlagsleiter (v. l. n. r.)

Vom Pflaum Garten ins SV-Hochhaus

Der Pflaum Verlag verabschiedet sich zum 24. August 2012 von seinen für den Hüthig & Pflaum Verlag tätigen Mitarbeitern. Diese ziehen in das Hochhaus Süddeutscher Verlag, der Konzernzentrale und dem neuen Hüthig & Pflaum Verlagsstandort in München für Redaktion und Anzeigenabteilung. Geschäftsführung, Vertrieb & Marketing, sowie das Buchlektorat sind am Verlagsstandort in Heidelberg.

Der Pflaum Verlag hat zu Anfang des Jahres seine Anteile am Hüthig & Pflaum Verlag an den Hüthig Verlag verkauft. Somit gehört der Hüthig & Pflaum Verlag vollständig dem Hüthig Verlag, der wiederum eine Tochter des Süddeutschen Verlages ist. Zum Hüthig & Pflaum Verlagsprogramm gehören u. a. die bekannten Fachzeitschriften "de“ und "ema“, sowie Fachbücher für das Elektrohandwerk.

Das Joint Venture wurde Anfang der 70er Jahre gegründet, als Zusammenschluss des im Pflaum Verlag erschienenen "Elektromeisters“ und dem "Deutschen Elektrohandwerk“ aus dem Hüthig Verlag. Die Aufgaben waren klar definiert: Der Pflaum Verlag kümmerte sich um Redaktion und Anzeigen, der Hüthig Verlag um den Vertrieb. Dieses Dienstleistungsmodell ist "in die Jahre“ gekommen, betont Pflaum Verlagsleiter Michael Dietl, der viele Jahre auch als Münchner Geschäftsführer von Hüthig & Pflaum die Interessen des Pflaum Verlages im Gemeinschaftsunternehmen vertrat. "Mit der neuen Stand-Alone-Lösung ergeben sich ganz neue Chancen rund um die Marke "de“. Ich wünsche der "de“ und dem gesamten Team, vor allem aber den ehemaligen Pflaum Mitarbeitern, bei Hüthig alles Gute“ so Dietl, der sich jetzt auf die Pflaum Themen und Titel konzentrieren und den mittelständischen Verlag gemeinsam mit seinem engagierten Team im Rahmen der Familiennachfolge mit Geschäftsführerin Edith Laubner ausbauen wird.


20. August 2012

Neue Imagemotive im Pflaum Verlag

Mit den neuen Imagemotiven haben wir eine einheitliche Linie für Physiotherapie, Naturheilkunde und Lichttechnik aus dem Pflaum Verlag geschaffen: "Dynamik & Bewegung", "Ruhe & Natur", "Power & Energie".


8. August 2012

Neue Verlagsstruktur: Geschäftsleitung, IT-, Vertriebs-, und Anzeigenleitung

Die Geschäftsleitung des Pflaum Verlags stellt sich neu auf: Geschäftsführerin Edith Laubner hat neben Verlagsleiter Michael Dietl ihre Assistentin Brigitta Höhne zur Prokuristin berufen. Mit dabei ist auch Personalleiterin Jeannette Hefler.
Im Zuge der Neustrukturierungen im Unternehmen übergibt Michael Dietl die bisher in Personalunion geführte Leitung des Vertriebs und der Anzeigen an seine langjährigen Mitarbeiterinnen. Cornelia Kondora, bisher Vertriebsmitarbeiterin übernimmt die Vertriebsleitung. Christine Seiler, bisher Gruppenleiterin Mediaservice übernimmt die Anzeigenleitung Medizin & Gesundheit für die Titel "pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten" und "Naturheilpraxis mit Naturmedizin". Jutta Landes, bisher stellvertretende Anzeigenleiterin übernimmt die Anzeigenleitung Technik für die Zeitschrift "LICHT". Desweiteren wird der bisherige System Manager Andreas Watzinger zum Leiter IT befördert. IT-, Vertriebs- und Anzeigenleitung berichten direkt an den Verlagsleiter Michael Dietl.


25. Juli 2012

Pflaum Verlag goes Social Media

Der Pflaum Verlag und seine Portale physiotherapeuten.de, naturheilpraxis.de und lichtnet.de sind ab sofort auf den Social-Media-Seiten Facebook, Twitter und Youtube aktiv.
Wir freuen uns auf Facebook-Likes, Twitter Followers und YouTube Views.


20. Juli 2012

Der Pflaum Verlag besetzt die Chefredaktionsposition in der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten und die Programmplanung Physiotherapie

Der Pflaum Verlag freut sich, Frank Aschoff als Chefredakteur der pt_Zeitschrift für Physiotherapeuten und als Programmplaner Physiotherapie gewonnen zu haben. Ab 1. Oktober 2012 stellt er seine volle Arbeitskraft im Redaktionssitz in München zur Verfügung.

Pressemitteilung

© Pflaum Verlag
Impressum